Friday, 14.12.18
home Seerecht & Knotenkunde Matrose Windrichtungen Segelyacht Bootführerschein
Segel Ausbildung
Seerecht
Knotenkunde
Astronavigation
See Navigation
Seenotsignalmittel
weitere Segelausbildung
Segeln lernen
Meer als nur Segeln
Seemannschaft
Berufsbild Matrose
Lotse
Seekrankheit
Seemannssprache
Seenot
weitere Segelmannschaft
Segelmanöver
Ankermanöver
Anlegemanöver
Kollisionskurs
Mann über Bord
Windrichtung bestimmen
weitere Segelmanöver...
Segeltypen
Regattasegeln
Segelyacht
Segelkatamarane
Hansekogge
Schwertboot
weitere Segeltypen...
Bootsführerschein
Sportbootführerschein Binnen
Sportbootführerschein See
Sporthochseeschifferschein
Sportküstenschifferschein
Verbandsführerschein DSV
weitere Führerscheine ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Rund ums Segeln
Unterhaltskosten Segelboot
Wind in die Segel?
Schwerwettersegeln

Schwerwettersegeln


Eine Form des Segelns ist das Schwerwettersegeln. Der Name ist Programm, denn hier segeln Seefahrer geradewegs in Stürme und in den gefährlichen Wellengang hinein. Diese Segelart bedeutet die größte Herausforderung für einen Segler.



Bevor die Fahrt beginnt müssen meist alle an Bord über Manöver und Fluchtmöglichkeiten bei einem Sturm bescheid wissen. Dazu sind die Segler alle in der Lage den Wind einzuschätzen um sicher durch den Sturm zu gelangen.

Während der Fahrt kommt es vor allem darauf an, dass das Boot nicht zu stark auf die Seite fällt. Hat der Wind erst das Boot in eine solche Lage gedrängt, ist es schwierig sich aus dieser Situation zu befreien. Je nach Bootskonstruktion, Wetterlage und Fähigkeit der Besatzung wird die individuelle Segeltaktik angewendet.

Wer Schwerwettersegeln ausprobieren möchte braucht zuvor viel Segelerfahrung. In gefährlichen Situationen muss jeder Handgriff genau sitzen und die Crew muss aufeinander abgestimmt arbeiten. Hat ein Segler weniger Erfahrung kann dies das Boot in Seenot bringen.

Dies ist vor allem das Problem bei Hobbyseglern, die die Gefahr des Schwerwettersegelns unterschätzen. Passiert ein Unfall und der Segler kann keine Erfahrung nachweisen, dann hat dies meist schwere Folgen vor Gericht und bei Versicherungen.



Das könnte Sie auch interessieren:
Blauwassersegeln

Blauwassersegeln

Blauwassersegeln Der Name Blauwassersegeln spricht für sich, denn hier geht es für Segler auf das blaue Meer hinaus. Doch bevor ein solches Abenteuer beginnen kann, braucht es viel ...
Schiffseigenschaften

Schiffseigenschaften

Schiffseigenschaften Jedes Schiff hat eigene Formen und Stile. Aber um auf dem Wasser sicher zu fahren bedarf es bei der Konstruktion einiger grundlegender Elemente. Damit berücksichtigen ...
Segeln lernen