Friday, 14.12.18
home Seerecht & Knotenkunde Matrose Windrichtungen Segelyacht Bootführerschein
Segel Ausbildung
Seerecht
Knotenkunde
Astronavigation
See Navigation
Seenotsignalmittel
weitere Segelausbildung
Segeln lernen
Meer als nur Segeln
Seemannschaft
Berufsbild Matrose
Lotse
Seekrankheit
Seemannssprache
Seenot
weitere Segelmannschaft
Segelmanöver
Ankermanöver
Anlegemanöver
Kollisionskurs
Mann über Bord
Windrichtung bestimmen
weitere Segelmanöver...
Segeltypen
Regattasegeln
Segelyacht
Segelkatamarane
Hansekogge
Schwertboot
weitere Segeltypen...
Bootsführerschein
Sportbootführerschein Binnen
Sportbootführerschein See
Sporthochseeschifferschein
Sportküstenschifferschein
Verbandsführerschein DSV
weitere Führerscheine ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Datenschutz
Rund ums Segeln
Unterhaltskosten Segelboot
Wind in die Segel?
Fahrtensegeln

Fahrtensegeln


Das Fahrtensegeln ist die beliebteste Segelvariante unter Hobbyseglern. Der Segeltörn führt die Sportler über eine zuvor festgelegte Route übers Meer. Dabei können Tage, Monate oder auch im Extremfall Jahre vergehen.



Boote, die für das Fahrtensegeln gebaut wurden, erwecken einen eher gemütlichen Eindruck. Für längere Törns besitzen sie Kojen, eine Küchenecke und ein stilles Örtchen. Da es mehr der Erholung denn dem schnellen Vorankommen dient, kann es auch schwerer beladen sein.

Für eine gelungene Fahrt ist vor allem die Planung wichtig. Das gilt hauptsächlich für Blauwassersegeln, das über längeren Zeitraum auf offener See stattfindet. Hier muss der Bootsführer genau wissen wie die Route mit Landgängen aussehen soll und welche Faktoren berücksichtigt werden müssen.

Bei mehrtägigen Törns muss eher auf die Ausrüstung und auf die Verpflegung geachtet werden. Organisatorisch wird der Schiffsbesatzung bei einer ein- oder mehrtägigen Tour weniger abverlangt als beim Blauwassersegeln.

Fahrtensegeln ist eine beliebte Methode um sich vom Alltag zu lösen und in der Natur zu entspannen. Segler schätzen die weitläufige Umgebung und die unberührte Meereslandschaft.

Zum Segeln eignen sich vor allem Gebiete der Ostsee, Adria sowie des Mittelmeeres und der Balearen. Hier sind die Wetterlage und der Seegang ideal für gemütliche Segelausflüge.



Das könnte Sie auch interessieren:
Blauwassersegeln

Blauwassersegeln

Blauwassersegeln Der Name Blauwassersegeln spricht für sich, denn hier geht es für Segler auf das blaue Meer hinaus. Doch bevor ein solches Abenteuer beginnen kann, braucht es viel ...
Schiffseigenschaften

Schiffseigenschaften

Schiffseigenschaften Jedes Schiff hat eigene Formen und Stile. Aber um auf dem Wasser sicher zu fahren bedarf es bei der Konstruktion einiger grundlegender Elemente. Damit berücksichtigen ...
Segeln lernen