Friday, 19.01.18
home Seerecht & Knotenkunde Matrose Windrichtungen Segelyacht Bootführerschein
Segel Ausbildung
Seerecht
Knotenkunde
Astronavigation
See Navigation
Seenotsignalmittel
weitere Segelausbildung
Segeln lernen
Meer als nur Segeln
Seemannschaft
Berufsbild Matrose
Lotse
Seekrankheit
Seemannssprache
Seenot
weitere Segelmannschaft
Segelmanöver
Ankermanöver
Anlegemanöver
Kollisionskurs
Mann über Bord
Windrichtung bestimmen
weitere Segelmanöver...
Segeltypen
Regattasegeln
Segelyacht
Segelkatamarane
Hansekogge
Schwertboot
weitere Segeltypen...
Bootsführerschein
Sportbootführerschein Binnen
Sportbootführerschein See
Sporthochseeschifferschein
Sportküstenschifferschein
Verbandsführerschein DSV
weitere Führerscheine ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Rund ums Segeln
Unterhaltskosten Segelboot
Verbandsführerschein DSV

Verbandsführerschein DSV


Nicht nur Erwachsene dürfen einen Segelschein erwerben, auch die Jüngsten dürfen schon mal den Hauch Abenteuer auf einem Segelboot erleben. Der Jüngstensegelschein ist ein Führerschein des Deutschen Segler Verbandes.



Mit diesem Schein haben Kinder ab sieben Jahren die Möglichkeit zu segeln. Hier können sie ihr erworbenes Wissen und Segelkönnen unter Beweis stellen. Für die Nachwuchs-Segler gilt der Schein nur bis zum 17. Lebensjahr. Die Kinder dürfen damit unter Aufsicht in ausgewählten Gewässern fahren und auch an einigen Regatten teilnehmen.

Um den Segelschein zu erwerben, benötigen die Kinder einige Vorraussetzungen. Sie dürfen die Prüfung erst ab den siebten Lebensjahr ablegen und brauchen dafür die Zustimmung ihres Erziehungsberechtigten. Dazu müssen sie das Schwimmabzeichen in Bronze besitzen oder nachweisen können, dass sie mindestens eine Viertelstunde im tiefen Wasser schwimmen können.

Die jungen Prüflinge müssen sich ähnlich der Erwachsenen in verschiedenen Prüfungsfächern behaupten. Dazu gehören unter anderem Fragen zum Fach Seemannschaft, aber auch zur Rechtskunde. Einige Kniffe wie Seemannsknoten und grundlegende Segelmanöver werden ebenso bereits abgefragt. Auch die Kinder müssen beim Segeln genau die Verkehrsvorschriften der Schifffahrt und Yachtgebräuche kennen.

Hat ein Nachwuchs-Segler erst die Prüfung bestanden, darf er in dann in altersgerechten Booten im so genannten Jüngstensegelrevier fahren. Dies geschieht meist unter Aufsicht und zu bestimmten Zeiten. Nur so ist es möglich, dass Kinder früh segeln lernen und gleichzeitig vor Gefahren, wie beispielsweise Kentern geschützt sind.



Das könnte Sie auch interessieren:
weitere Führerscheine ...

weitere Führerscheine ...

Bootsführerschein Wer wollte als kleiner Junge nicht Kapitän eines großen Dampfers sein ? Nagut es muss ja nicht gleich das Traumschiff sein welches man steuert. Aber ein kleine Segelyacht das wäre ...
Segeln ohne Schein

Segeln ohne Schein

Segeln ohne Segelschein Für einige Hobby-Segler ist es zu aufwendig oder störend eine Prüfung für ihre Lieblingsbeschäftigung abzulegen. Dabei ist es auch möglich ohne einen Schein zu ...
Segeln lernen