Thursday, 26.04.18
home Seerecht & Knotenkunde Matrose Windrichtungen Segelyacht Bootführerschein
Segel Ausbildung
Seerecht
Knotenkunde
Astronavigation
See Navigation
Seenotsignalmittel
weitere Segelausbildung
Segeln lernen
Meer als nur Segeln
Seemannschaft
Berufsbild Matrose
Lotse
Seekrankheit
Seemannssprache
Seenot
weitere Segelmannschaft
Segelmanöver
Ankermanöver
Anlegemanöver
Kollisionskurs
Mann über Bord
Windrichtung bestimmen
weitere Segelmanöver...
Segeltypen
Regattasegeln
Segelyacht
Segelkatamarane
Hansekogge
Schwertboot
weitere Segeltypen...
Bootsführerschein
Sportbootführerschein Binnen
Sportbootführerschein See
Sporthochseeschifferschein
Sportküstenschifferschein
Verbandsführerschein DSV
weitere Führerscheine ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Rund ums Segeln
Unterhaltskosten Segelboot
Sportbootführerschein Binnen

Sportbootführerschein Binnen


Einfach in ein Boot setzen und lossegeln- so einfach ist es für Segler nicht. Erst muss jeder Bootsführer den Sportbootführerschein Binnen abgelegt haben.

Diesen Schein müssen alle Segler erwerben, die auf den Bundeswasserstraßen segeln oder mit einem Motorboot fahren möchten. Aber es wird auch unterschieden, ob damit ein Motorboot, Segelboot oder auch nur ein Surfbrett genutzt werden darf.



In der Prüfung erwartet die zukünftigen Bootsführer ein theoretischer und ein praktischer Teil. Im Praxisteil wird ein Übungsparcours abgefahren, bei dem verschiedene Manöver ausgeführt werden müssen. Dazu gehört beispielsweise das Ablegen mit dem Schiff sowie das Kreuzen. Danach wird die Ausführung von verschiedenen Knoten geprüft, die Seeleute beherrschen müssen.

Im theoretischen Teil beantworten sie Fragen zur Binnenschifffahrts-Ordnung sowie zur Fahrzeugführung. Hat ein angehender Segler dann den Schein bekommen, darf er nur in ausgewiesenen Gewässern fahren. Für einige Gebiete, beispielsweise den Bodensee gibt es eigenen Patente die dafür erworben werden müssen.

Um den Sportbootführerschein Binnen anzutreten, müssen jedoch zuvor einige Vorraussetzungen erfüllt werden. Dabei dürfen Prüflinge für Segeln und Surfen nicht jünger als 14 Jahre alt sein und das 16. Lebensjahr erreicht haben, um Motorboote zu führen. Weiterhin ist ein Kfz-Schein oder ein Führungszeugnis nötig, um die Zuverlässigkeit des Bootsführers nachzuweisen.

Dazu kommt noch ein ärztliches Attest zur Gesundheit und Sinneswahrnehmung, das den Bootsführer und andere Segler vor Unfällen schützen soll.



Das könnte Sie auch interessieren:
weitere Führerscheine ...

weitere Führerscheine ...

Bootsführerschein Wer wollte als kleiner Junge nicht Kapitän eines großen Dampfers sein ? Nagut es muss ja nicht gleich das Traumschiff sein welches man steuert. Aber ein kleine Segelyacht das wäre ...
Sportbootführerschein See

Sportbootführerschein See

Sportbootführerschein See Wer auf den Gewässern innerhalb des Landes und an der Küste ein Sportboot führen will, braucht den so genannten Sportbootführerschein See. Prüflinge erwartet ein ...
Segeln lernen