Monday, 11.12.17
home Seerecht & Knotenkunde Matrose Windrichtungen Segelyacht Bootführerschein
Segel Ausbildung
Seerecht
Knotenkunde
Astronavigation
See Navigation
Seenotsignalmittel
weitere Segelausbildung
Segeln lernen
Meer als nur Segeln
Seemannschaft
Berufsbild Matrose
Lotse
Seekrankheit
Seemannssprache
Seenot
weitere Segelmannschaft
Segelmanöver
Ankermanöver
Anlegemanöver
Kollisionskurs
Mann über Bord
Windrichtung bestimmen
weitere Segelmanöver...
Segeltypen
Regattasegeln
Segelyacht
Segelkatamarane
Hansekogge
Schwertboot
weitere Segeltypen...
Bootsführerschein
Sportbootführerschein Binnen
Sportbootführerschein See
Sporthochseeschifferschein
Sportküstenschifferschein
Verbandsführerschein DSV
weitere Führerscheine ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Rund ums Segeln
Unterhaltskosten Segelboot
Notfall Kollision abwenden

Kollisions Notfall


Manöver des letzen Augenblicks

Der Name des Manövers sagt bereits das wichtigste Element aus: es soll im letzten Moment eine Kollision mit einem anderen Schiff oder Hindernis vermeiden und ausgewichen werden. Das Manöver ist eine der Vorschriften aus den Kollisionsverhütungsregeln und verpflichtet alle Schiffsführer in der Gefahr eines Zusammenstoßes zu handeln.



Bei einer Gefahr der Kollision müssen sich beide Fahrer arrangieren. Fängt einer von beiden an zu manövrieren, hält der andere seinen Kurs bei und wird somit zum Kurshalter. Der Kurshalter ist verpflichtet seinen Kurs zu verfolgen und seine Geschwindigkeit beizubehalten. Der Führer des anderen Schiffes ist in dieser Situation ausweichpflichtig. Hält er sich nicht an diese Vorgabe, gilt er im Falle eines Unfalls als schuldig.

Der Kurshalter darf erst dann manövrieren, wenn deutlich ist, dass der Fahrer mit Ausweichpflicht nicht angemessen handelt. Ein solches Manöver ist schließlich das Manöver des letzten Augenblicks. Dabei muss der Kurshalter in die gleiche Fahrtrichtung steuern und so einen Parallelkurs zum anderen Schiff aufnehmen.

Doch diese Situation ist im Segleralltag eher unwahrscheinlich. Häufiger kommt es vor, dass der Kurshalter weiter seinen Kurs beibehält und der Ausweichpflichtige mit seinem Boot einen anderen Kurs einschlägt. Meist wird das Manöver schon vorher eingeleitet. Durch die Ortung der anderen Boote in der Umgebung werden die Schiffe schon früh registriert und umfahren. Dazu beobachtet der Schiffsführer Boote in der Umgebung und sorgt für einen angemessenen und sicheren Kurs.



Das könnte Sie auch interessieren:
Segelkursänderung

Segelkursänderung

Segelkursänderungen Da ein Boot sich den Gegebenheiten seiner Umwelt anpassen muss, ist es wichtig die Kurse und somit die Fahrtrichtung zu ändern. Der erste Handgriff bei den Kursänderungen liegt ...
weitere Segelmanöver...

weitere Segelmanöver...

Segelmanöver Hier möchten wir Ihnen die wichtigen Segelmanöver vorstellen die jeder Segler beherrschen sollte. So möchten wir Ihnen erklären was zu tun ist wenn ein "Mann über Bord" ...
Segeln lernen